Veranstaltungen / Kurse

06.06.18 - 
Aarau Naturama

Nächster Kurs findet am 23. Mai 2019 in Aarau statt!

Haben Sie beruflich mit Verkehrsplanung zu tun, sind damit jedoch noch wenig vertraut? Suchen Sie praktische, alltagstaugliche Antworten und gelungene Beispiele zur Abstimmung von Siedlung und Verkehr?

Wir bieten Ihnen einen eintägigen Einführungskurs zum Thema Verkehrsplanung an und vermitteln Ihnen dabei:

  • Grundlagen zur Verkehrsplanung
  • Lösungsansätze zur Abstimmung von Siedlung und Verkehr
  • Inputs zu: Fuss- und Veloverkehr, Parkierung, Behindertengleichstellung, Schulwegsicherheit und Verkehrsberuhigung
  • Praxisbeispiele
  • Hinweise zu Arbeitshilfen und Abläufen

Mit unserem Kurs richten wir uns an Gemeindebehörden mit den Ressorts Bau, Planung, Verkehr und an Mitarbeitende in Bauverwaltungen und Planungsämtern.

Die Teilnehmerzahl ist auf 35 Personen beschränkt. Anmeldungen via Email an info@vlp-aspan.ch oder über das Formular mit Login.

25.05.18 - 
Seegräben am Pfäffikersee ZH, Erlebnishof Juckerfarm
03.05.18 - 
Aarau, Naturama

Dieser Kurs richtet sich speziell an Behörden und Planende im Kanton Aargau. Die Teilnehmenden erfahren während drei Tagen Näheres zu den Hintergründen und Aufgaben der Raumplanung. Sie lernen die Instrumente und Akteure der Raumplanung kennen und vertiefen die theoretischen Grundlagen anhand praxisnaher Fallbeispiele.

Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit der Abteilung Raumentwicklung ARE, der Abteilung Verkehr AVK, der Abteilung für Baubewilligung AfB und der Abteilung Landschaft und Gewässer ALG des Kantons Aargau durchgeführt.

Der Kurs richtet sich an Personen, die mit Raumplanungsfragen zu tun haben, mit ihrem Tätigkeitsgebiet aber noch wenig vertraut sind: Mitglieder von Baubehörden, Gemeinderätinnen und Gemeinderäte sowie Mitarbeitende kommunaler und kantonaler Fachstellen.

Der Kurs findet an drei Donnerstagen statt, 3./17./24.05.2018.

Die Teilnehmerzahl ist auf circa 25 Personen begrenzt.

02.05.18 - 
Kornhaus Bern

Das Nationale Forschungsprogramm «Nachhaltige Nutzung der Ressource Boden» (NFP 68) hat sich in den vergangenen fünf Jahren im Auftrag des Bundesrats mit der Lebensgrundlage Boden beschäftigt. Dies mit dem Ziel, sie zu erhalten und zu verbessern.

Zentral dabei ist es, Boden zu erhalten und Siedlungen bodenschonend zu bauen. Zusätzlich muss die Raumplanung aber die Qualität des Bodens besser berücksichtigen. Das NFP 68 hat denn auch untersucht, welche Instrumente die Raumplanung dafür braucht.

Das NFP 68 macht die Ergebnisse in zwei Stufen der Öffentlichkeit zugänglich:

  • Mit fünf Teilberichten, die sich primär an ein Fachpublikum wenden, sowie einer
  • Zusammenfassung, die sich Ende 2018 an die Politik und die breite Öffentlichkeit richten wird.

An der Tagung werden drei der Teilberichte von den verantwortlichen Autorinnen und Autoren der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie formulieren darin auch Empfehlungen zur Weiterentwicklung des Sachplans Fruchtfolgeflächen, des Raumplanungsgesetzes oder der Bodenpolitik insgesamt.

Die Tagung wird gemeinsam vom NFP 68 und dem Schweizer Verband für Raumplanung VLP-ASPAN organisiert.

13.03.18 - 
Olten

Haben Sie beruflich mit Lärmfragen zu tun, sind jedoch mit dem Lärmschutz noch wenig vertraut?

Suchen Sie praktische, alltagstaugliche Antworten und gelungene Beispiele zum Thema Lärmschutz und Innenentwicklung?

Sind Sie in den Gemeinderat oder in eine Bau- oder Planungskommission gewählt worden oder arbeiten sie in der kommunalen Verwaltung?

Möchten mehr über die Hintergründe, Zusammenhänge und rechtlichen Grundlagen des Lärmschutzes erfahren?

Wir bieten Ihnen einen eintägigen Einführungskurs zum Thema Lärmschutz an und vermitteln Ihnen dabei:

  • Grundlagen der Akustik
  • die rechtliche Einordnung
  • Wissen über Herausforderungen und Lösungen beim Bauen im lärmbelasteten Gebiet
  • Infos zum Umgang mit dem Interessenskonflikt einer 24h-Gesellschaft
  • neue Ansätze im Umgang mit Lärm
28.02.18 - 
Zürich

Im regelmässig stattfindenden Kurs «Einführung in die Raumplanung» erfahren die Teilnehmenden während drei Tagen Näheres zu den Hintergründen und Aufgaben der Raumplanung. Sie lernen die Instrumente und Akteure der Raumplanung kennen und vertiefen die theoretischen Grundlagen anhand praxisnaher Fallbeispiele.

Der Kurs richtet sich an Personen, die mit Raumplanungsfragen zu tun haben, mit ihrem Tätigkeitsgebiet aber noch wenig vertraut sind: Mitglieder von Baubehörden, Gemeinderätinnen und Gemeinderäte sowie Mitarbeitende kommunaler und kantonaler Fachstellen. Der Kurs findet an drei aufeinanderfolgenden Tagen  statt, 28.2. - 2.3.2018.

 

18.01.18 - 
Visp

Dieser Kurs richtet sich speziell an Behörden und Planende im Kanton Wallis und wird in Zusammenarbeit mit den Dienststellen des Departements für Mobilität, Raumentwicklung und Umwelt durchgeführt!

Im regelmässig stattfindenden Kurs «Einführung in die Raumplanung» erfahren die Teilnehmenden während drei Tagen Näheres zu den Hintergründen und Aufgaben der Raumplanung. Sie lernen die Instrumente und Akteure der Raumplanung kennen und vertiefen die theoretischen Grundlagen anhand praxisnaher Fallbeispiele.

Der Kurs richtet sich an Personen, die mit Raumplanungsfragen zu tun haben, mit ihrem Tätigkeitsgebiet aber noch wenig vertraut sind: Mitglieder von Baubehörden, Gemeinderätinnen und Gemeinderäte sowie Mitarbeitende kommunaler und kantonaler Fachstellen. Der Kurs findet an drei Donnerstagen statt, 18.01./25.01./01.02.2018.

Die Teilnehmerzahl ist auf circa 25 Personen begrenzt.

Anmeldungen via Email an info@vlp-aspan.ch oder via das Formular mit Login.

28.11.17 - 
Bern, Kongresszentrum Allresto

Im regelmässig stattfindenden Kurs «Einführung in die Raumplanung» erfahren die Teilnehmenden während drei Tagen Näheres zu den Hintergründen und Aufgaben der Raumplanung. Sie lernen die Instrumente und Akteure der Raumplanung kennen und vertiefen die theoretischen Grundlagen anhand praxisnaher Fallbeispiele.

Der Kurs richtet sich an Personen, die mit Raumplanungsfragen zu tun haben, mit ihrem Tätigkeitsgebiet aber noch wenig vertraut sind: Mitglieder von Baubehörden, Gemeinderätinnen und Gemeinderäte sowie Mitarbeitende kommunaler und kantonaler Fachstellen. Der Kurs findet an drei Dienstagen statt, 28.11./05.12./12.12.2017.

Die Teilnehmerzahl ist auf circa 25 Personen begrenzt.

Anmeldungen via Email an info@vlp-aspan.ch oder via das Formular mit Login.

02.11.17 - 
Winterthur, Alte Kaserne

Im regelmässig stattfindenden Kurs «Einführung in die Raumplanung» erfahren die Teilnehmenden während drei Tagen Näheres zu den Hintergründen und Aufgaben der Raumplanung. Sie lernen die Instrumente und Akteure der Raumplanung kennen und vertiefen die theoretischen Grundlagen anhand praxisnaher Fallbeispiele.

Der Kurs richtet sich an Personen, die mit Raumplanungsfragen zu tun haben, mit ihrem Tätigkeitsgebiet aber noch wenig vertraut sind: Mitglieder von Baubehörden, Gemeinderätinnen und Gemeinderäte sowie Mitarbeitende kommunaler und kantonaler Fachstellen. Der Kurs findet an drei Donnerstagen statt, 02.11./09.11./16.11.2017.

Die Teilnehmerzahl ist auf circa 25 Personen begrenzt.

Anmeldungen via Email an info@vlp-aspan.ch oder via das Formular mit Login.

26.10.17 - 
Winterthur, Alte Kaserne

Haben Sie beruflich mit Fragen über das Bauen ausserhalb von Bauzonen zu tun, sind mit dem Thema jedoch wenig vertraut? Arbeiten Sie in einer Gemeinde, die den Bauherren die kantonalen Entscheide zu Bauten ausserhalb der Bauzone eröffnet? Sind Sie in den Gemeinderat oder in eine Bau- oder Planungskommission gewählt worden, und möchten mehr über die Hintergründe, Zusammenhänge und rechtlichen Grundlagen zum Bauen ausserhalb der Bauzone erfahren?

Die VLP-ASAPAN bietet eine Einführung ins Bauen ausserhalb der Bauzonen an. Der Kurs thematisiert folgende Fragen rund um das Bauen ausserhalb der Bauzonen:

  • Welche Bauten und Anlagen sind zonenkonform in der Landwirtschaftszone?
  • Welche Vorhaben können ausserhalb der Bauzonen über eine Ausnahmebewilligung realisiert werden, für welche braucht es eine Änderung des Nutzungsplans?
  • In welchem Rahmen können bestehende Bauten ausserhalb der Bauzonen geändert werden?
  • Kann beim Bauen ausserhalb der Bauzonen auf regionale Besonderheiten Rücksicht genommen werden?
  • Welches sind die Voraussetzungen für gewerbliche Nutzungen auf einem Landwirtschaftsbetrieb?
  • Wer hat ein Recht darauf, in der Landwirtschaftszone zu wohnen?
  • Was gilt, wenn man ausserhalb der Bauzonen Pferde hält?
  • Wie lassen sich landwirtschaftliche Ökonomiebauten in die Landschaft einordnen?

Im Kurs kommen Praxis-Beispiele zur Sprache. Nebst Referaten gibt es eine Frage- und Diskussionsrunde mit allen Experten.

Die Zahl der Kursteilnehmenden ist auf 30 Personen begrenzt.

Anmeldungen via Email an info@vlp-aspan.ch oder via das Formular mit Login.