Landschaft – ein wichtiger Standortfaktor unserer Städte und Gemeinden

Kurzbeschrieb: 

In Zusammenarbeit mit dem Zentrum der Landschaft der Eidg. Forschungsanstalt WSL

Fragt man die Bevölkerung, nach welchen Kriterien sie den Wohnstandort aussucht, liegen die Nähe und gute Erreichbarkeit von Natur und Landschaft jeweils ganz oben auf der Wunschliste. Mit der zunehmenden baulichen Verdichtung und den wachsenden Freizeitbedürfnissen wird die Bedeutung dieser Kriterien noch steigen. Gleichzeitig geraten die heute noch vorhandenen Landschaften und Grünräume durch die verschiedenen Nutzungen immer mehr unter Druck. Die Raumansprüche der Erholungssuchenden, der Landwirtschaft und die Schutzanliegen zugunsten von Natur, Landschaft und Biodiversität geraten zunehmend miteinander in Konflikt. Soll die heutige landschaftliche Vielfalt auf engem Raum, die sich mehr denn je zu einem grossen Standortvorteil der Schweiz entwickelt, erhalten und aufgewertet werden, so sind die nötigen Weichenstellungen jetzt zu treffen. Die Tagung will Städte und Gemeinden für die Qualität und den Wert unserer Landschaften sensibilisieren und gute Beispiele für gelungene Landschaftsentwicklungen in städtischen und ländlichen Räumen aufzeigen. Sie richtet sich an Behörden, Standortförderer und Fachleute aus Raumplanung, Natur- und Landschaftsschutz, Landwirtschaft etc.

Zielpublikum: 

- Stadt- und Gemeindebehörden, Mitarbeitende kommunaler Verwaltungen
- Mitglieder von Regionalplanungsgruppen
- Mitarbeitende kantonaler Fachstellen
- Fachleute aus dem Bereich Raumplanung, Natur- und Landschaft, Landwirtschaft, Standortförderung etc.

Dokumente: